Menu

Verkehrswende von unten

Für eine klimagerechte Zukunft braucht es sofort eine Verkehrswende und die Abkehr vom Auto. Wie eine autonome Selbstorganisierung mit Strahlkraft über die eigene »Bubble« hinaus aussehen kann, ohne von radikalen Forderungen abzurücken, zeigt eine Verkehrswende-Initiative aus Koblenz. Salomon Hofstötter, Köln Koblenz ist, wie die meisten deutschen Städte, komplett auf Autos ausgelegt. Man vermisst hier sowohl […]

Weiterlesen

Zur Situation von Menschen auf der Flucht

Unsere Autor*innen engagierten sich im Winter 2022 bei der NGO »No Name Kitchen« an der serbisch-kroatischen Grenze und haben dort Menschen auf der Flucht unterstützt. Für CONTRASTE berichten sie von ihren Erfahrungen. Paulina & Flo, Freiburg Als wir Mitte Januar in Šid (Serbien) ankamen, empfing uns klirrende Kälte mit Temperaturen von bis zu -12°C. Šid […]

Weiterlesen

Ausweg aus dem Königreich der Angst

von Brigitte Kratzwald »Das Königreich der Angst« heißt ein Buch, das die amerikanische Philosophin Martha Nussbaum 2019 schrieb. Der Anlass dafür war die Wahl von Trump zum US-Präsidenten. Ein Buch der österreichischen Linguistin Ruth Wodak aus dem Jahr 2016 trägt den Titel »Politik mit der Angst. Zur Wirkung rechtspopulistischer Diskurse«. Beide Bücher beziehen sich auf […]

Weiterlesen

Lese-Empfehlungen

Die CONTRASTE-Redakteur*innen haben ihre persönlichen Lese-Empfehlungen rund um das Thema »Krieg in der Ukraine« gesammelt. Ukrainekrieg: Unerhörte Stimmen aus der Bundeswehr, Thomas Barth, Telepolis, 13. März 2022 Vergiftete Tapferkeit, Meinhard Creydt, Telepolis, 12. März 2022 Manifest gegen den Krieg, Karl Heinz Roth, Telepolis, 15. März 2022 Atomares Wettrüsten ist keine Lösung, Inga Blum, Telepolis, 16. […]

Weiterlesen

Blick in die April-Ausgabe

Seite 3 – Nachrichten Longo maï in der UkraineLeser*innenbrief Seite 4 – Projekte No Name Kitchen, SerbienNetzwerk Selbsthilfe Seite 5 – Projekte 4-Häuser-Projekt, Tübingen Seite 6 – Bewegung Aufstand der letzten Generation Seite 7 – Genossenschaften Genossenschaft Pro Binntal, SchweizGenossenschaftliche Kneipe, Köln Seite 8 – Theorie Kämpfe verbinden Seite 9 – Schwerpunkt Konturen des guten […]

Weiterlesen

Ein PLUS für die CONTRASTE

Liebe Leser*innen, der Krieg in der Ukraine macht es schwer, sich auf das Alltägliche zu konzentrieren. Das schreckliche Kriegsleid war die vielen vergangenen Jahre recht weit weg: in Vietnam, im Irak oder im nordsyrischen Afrin, im Jahre 2018 überfallen und seitdem völkerrechtswidrig besetzt vom Nato-Mitglied Türkei. Der Jemen-Krieg ist Jahr für Jahr »aktuell«. Nun ist […]

Weiterlesen

Müssen wir alles können?

Von »Ableismus« bis »Zentrum Selbstbestimmt Leben« und einer je eigenen Welt dazwischen reicht die »Sonderwelt« der Menschen mit Behinderungen. Wer darin eintaucht, stellt bald fest, dass sie weniger besonders ist als oft gedacht. ARIANE DETTLOFF, REDAKTION KÖLN »People are People« in all ihrer Verschiedenheit, ob blind, taub, körperlich oder geistig behindert oder mehr oder minder […]

Weiterlesen

Bewusst miteinander ins Gespräch kommen

Viele in der Klimagerechtigkeitsbewegung sehen darin, wie Menschen miteinander reden und sich organisieren, einen wichtigen Ansatz, wie wir an einer gerechteren und herrschaftskritischen Gesellschaft arbeiten können. Eine bewusster gestaltete Gesprächskultur könnte helfen, Diskussionen und Entscheidungsprozesse emanzipiert und konsensbasiert zu gestalten. Auch wir im Gäst_innenhaus versuchen, im Plenum und auch sonst reflektiert miteinander zu reden. Die […]

Weiterlesen

Die Antwort auf die »ganze Frauenfrage« steht noch aus

Der 8. März war von Anfang an ein Kampftag. Wie zu anderen historischen Ereignissen gibt es auch zum Internationalen Frauentag viele Erzählungen. Wir blicken auf einige von ihnen zurück. Gisela Notz, Berlin »Zahlreiche Polizeimannschaften in der Nachbarschaft der Versammlungslokale bewahrten revolvergerüstet die Stadt vor dem Umsturz der Frauen.« Die Stadt war Berlin. Der Satz stammt […]

Weiterlesen

Der Fall Assange

Verbrechen amerikanischer Regierungen, Geheimdienste, Militärs sollen vernebelt werden. Seit über einem Jahrzehnt wird ein abschreckendes Exempel statuiert an dem Gründer der Enthüllungsplattform Wikileaks, Julian Assange und es wird ein Präzedenzfall geschaffen, um investigativen Journalismus zu kriminalisieren. Thespina Lazaridu, Free Assange Köln »Bitte für wen?« und »Von welcher Organisation seid ihr?« – Das sind zwei häufige […]

Weiterlesen