Menu

»Wohnen für Menschen statt für Profite«

50.000 Menschen beteiligten sich 2019 am ersten »Housing Action Day« in 19 Städten bundesweit. Dieses Jahr sollen die Mietenproteste europaweit ein noch deutlicheres Signal setzen. »Wohnen für Menschen statt für Profite!« lautet das Motto für den Housing Action Day am 28. März 2020. In 34 europäischen Städten werden Aktionen vorbereitet. In Berlin wird eine Großdemonstration […]

Weiterlesen

Aktion 2020: Komm Rhein

Liebe Leser*innen, Weltlage hin, Weltlage her, wieder tut sich Neues im Alten. »KommRhein«, so lautet der Wortspiel-Name des geplanten neuen Cafés der Sozialistischen Selbsthilfe in Köln-Mülheim, direkt am Rhein gelegen. In diesem Stadtquartier hat sich die Kabelindustrie vor Jahrzehnten zurückgezogen, aber Chancen auf Neues wurden nicht genutzt, nur neue altbekannte Wohnblöcke entstanden – Wohnen pur. […]

Weiterlesen

Architektur für einen Planeten in der Krise

»Critical Care – Architektur für einen Planeten in der Krise« war der Titel einer Ausstellung im Architekturzentrum Wien im Sommer 2019, die sich mit der Rolle der Architektur für eine sozial gerechte gesellschaftliche Transformation beschäftigte. Brigitte Kratzwald, Redaktion Graz »In der Medizin bezeichnet Critical Care (Intensivpflege) ein Spezialgebiet, das sich der Diagnose und Behandlung lebensbedrohlicher […]

Weiterlesen

Studentische Projekttutorien

Lehren und Lernen an der Universität: Damit assoziieren viele die Vorstellung von überfüllten Hörsälen und zähen Vorlesungen. Die Profs tragen ihr Skript vor, die Studierenden schreiben mit und hoffen am Ende des Semesters ihre Prüfungen zu bestehen. Diskussion und Kritik? Fehlanzeige. Dieses Klischee trifft genauso oft zu, wie es nicht zutrifft. Robert Tiede, Berlin Ein […]

Weiterlesen

»Karneval instandbesetzt«

Seit 1984 ist die Stunksitzung aus dem Kölner Karneval nicht mehr wegzudenken. Das Ensemble trifft alle Entscheidungen basisdemokratisch und nimmt nicht nur althergebrachte Formen des Karnevals auf den Arm, sondern auch sich selbst – mit wachsendem Erfolg beim Publikum. Petra Metzger, Köln Eine Maske aufsetzen, sich wie ein Narr gebärden und die Alltagsordnung auf den […]

Weiterlesen

»Wunder geschehen immer wieder?«

»Dieses Haus ist dem spekulativen Wohnungsmarkt nun dauerhaft entzogen.« Ein eher beiläufig geäußerter Satz beim ersten Tag der offenen Tür führte zu einem spontanen, intensiven Applaus aller Anwesenden im Eingangsportal. Die Kumi*13, das neu entstandene Hausprojekt des Miets­häuser Syndikats im Schöneberger Norden, hatte Anfang Dezember 2019 die Nachbarschaft und die interessierte Öffentlichkeit eingeladen, die gerade […]

Weiterlesen

An der Radarfalle

Neulich kommt mir auf schnurgerader Straße eine Schlange von Autos entgegen, von denen eines ununterbrochen den Gegenverkehr anblinkt: Warnung vor einer »Radarfalle«! Ich schaue auf den Tacho, er zeigt: 65 km/h an – erlaubt sind 70. Beruhigt lehne ich mich zurück und fahre entspannt weiter. Da leuchten plötzlich vor mir helle Bremsleuchten auf. Zwei SUVs […]

Weiterlesen

Aktion 2020: Die Sahelzone wird grün

Liebe Leser*innen, seit Jahrzehnten entsteht eine große grüne Wand in der dürren Sahelzone Afrikas. Mit vielen Bäumen, Büschen und Regeneration der Savanne soll diese einmal zu einem gewaltigen Schutz gegen die Ausbreitung der Sahara werden, inzwischen ebenso den Folgen der Erwärmung durch den Klimawandel entgegenwirken. Die Great-Green-Wall-Initiative ist ein riesiges Puzzle von vielen Bäuer*innen und […]

Weiterlesen

Geschenk für neue Abonnent*innen

Auf die nächsten 14 Abonnent*innen wartet ein lesenswertes Geschenk: Wir haben vier Mal das »Elevate: Ein Handbuch für morgen – A Manual for Change« sowie zehn Mal »Das Kommunebuch: utopie.gemeinsam.leben« zu vergeben (weitere Infos zu den Büchern findet ihr unten). Also schließt jetzt ein Jahresabo oder eine Fördermitgliedschaft der Contraste ab und schickt uns eine […]

Weiterlesen

Wollmilchsau der Energiewende?

Energiegenossenschaften sind Suchende. Sie suchen nach neuen Geschäftskonzepten. Diese müssen zumindest zwei, besser drei Besonderheiten aufweisen. Sie sollten ihnen ermöglichen, die Anteile ihrer Mitglieder ertragsbringend einzusetzen, sie sollten helfen, ihre jetzigen oder zukünftigen Mitglieder mit umweltfreundlicher Energie zu versorgen, sie also nicht nur als Produzent*innen, sondern auch als Konsument*innen zu gewinnen. Als Drittes sollten sie […]

Weiterlesen