Menu

Kolumne: Long-Covid unter uns?

Ja, es stimmt unbestritten: die Gruppen, Projekte und Betriebe mit solidarischer Grundstruktur haben sich in der allgemein bedrohlich wirkenden Situation durch die Covid-Pandemie bewährt. Viele Mängel, alltägliche Einschränkungen, Erschwernisse und Sorgen konnten durch gemeinsames Handeln und den sozialen Zusammenhalt kompensiert werden. Der Individualisierung und Vereinzelung wurde, durch das Prinzip der selbstorganisierten Gegenseitigkeit, deutlich das Wasser […]

Weiterlesen

Arbeit und Erwerb

Wir sind pensionierte Beamt*innen und sitzen donnerstags gerne in unserer Stammkneipe. Neulich äußerte sich die Runde mal wieder abfällig über die misslungene »Hartz IV-Reform«. Wir kommen auf unsere Freundin Helga zu sprechen, die Hartz IV in Anspruch nimmt, eine entsprechende kleine Wohnung bewohnt – aber selten zu Hause ist. Tatsächlich bemüht sie sich schon seit […]

Weiterlesen

Sorgen für die Zukunft

»Care for Future« ist der Name einer neuen Stiftung, die Aktivitäten fördert, die die Themen Care und Klima zusammen denken und versuchen, »klimapolitische Aktivitäten mit dem Ziel einer sorgenden, achtsamen Lebensweise« zu verbinden. Versuche, die verschiedenen zivilgesellschaftlichen Bewegungen zusammen zu führen, gab es in den letzten Jahren immer wieder und an verschiedenen Orten. Dadurch könnten […]

Weiterlesen

Liebe und Geld

Vor zwei Jahren kam mir eine alte Bekannte auf dem Fahrradweg entgegen und erzählte mir, dass sie jetzt einen wirklich einfühlsamen und liebevollen Freund gefunden habe, der sie bald zu sich nach Florida holen würde. Er sei ein bekannter amerikanischen Filmschauspieler, der sie erst persönlich kennenlernen möchte, wenn sie finanziell abgesichert sei. Deswegen habe er […]

Weiterlesen

Über Lösungen berichten

In der letzten CONTRASTE-Ausgabe ging es an dieser Stelle um das Thema Angst und welche gesellschaftlichen Auswirkungen sie haben kann. Tatsächlich habe ich mich davon stärker angesprochen gefühlt, als mir lieb war. Da war schon länger ein Gefühl, das ich so noch nicht kannte. Es war keine konkrete Angst, wie zum Beispiel vor einem Tier, […]

Weiterlesen

Ausweg aus dem Königreich der Angst

von Brigitte Kratzwald »Das Königreich der Angst« heißt ein Buch, das die amerikanische Philosophin Martha Nussbaum 2019 schrieb. Der Anlass dafür war die Wahl von Trump zum US-Präsidenten. Ein Buch der österreichischen Linguistin Ruth Wodak aus dem Jahr 2016 trägt den Titel »Politik mit der Angst. Zur Wirkung rechtspopulistischer Diskurse«. Beide Bücher beziehen sich auf […]

Weiterlesen

Meditation

Ja stimmt: Ich bin wieder mal in einer Medi­tationsgruppe eingeschlafen. Ich gehe ja auch nicht für mich selbst auf die Matte, sondern für die lieben Anderen. Ich fahre viel lieber Fahrrad – am besten auf einem Fahrradweg, der nichts mit Straßenverkehr und Autos zu tun hat. Dort stoße ich schon mal Freudenschreie aus, weil ich […]

Weiterlesen

»Es lässt sich privat nicht mehr richtig leben«

So lautet Adornos berühmter Satz aus seinen minima moralia in der Erstfassung. Heute ist er sein bekanntestes Zitat: »Es gibt kein richtiges Leben im falschen«. Allmählich wird es wirklich Zeit, dass ich von meiner Lieblingskneipe erzähle. Die Liebe begann, als ich dort bei meinem ersten Besuch meine Zeche nicht bezahlen konnte. »Das Geld kannst du […]

Weiterlesen

Warum nicht Planwirtschaft?

»Planwirtschaft« hat einen sehr schlechten Ruf. Wer eine Wahl verlieren will, braucht bloß ein oder zwei Begriffe verwenden, die nach Planwirtschaft riechen. Aber: Jedes Wirtschaftsunternehmen muss planen – ohne gesellschaftliches Mitspracherecht – und im Zeitalter der Globalisierung tendenziell weltweit! Also geht es bei der allgemeinen Ablehnung wohl eher darum, dass der Staat sich nicht planend […]

Weiterlesen

Brücken bauen

Der Blick vom Maulwurfshügel hat diesmal mit demjenigen des letzten Monats zu tun. Die in der Juni-Ausgabe beschriebene Diskussion um »Normalismus« und »Normalität« sieht von einem benachbarten Hügel eben ein wenig anders aus. Eine »Normalität als statistische Häufigkeit und Referenzgröße für politische Entscheidungen in der Neuzeit« kann man zwar als treffende Beschreibung der Mainstream-getriebenen Mehrheitsparteien-Regierung […]

Weiterlesen