Menu

Selbstorganisation in Zeiten der »Coronakrise«

Wir sammeln hier fortlaufend Initiativen und Links zum Thema »Selbstorganisation in der Coronakrise«. Lest dazu auch unsere aktuelle Maulwurf-Kolumne und den Artikel »Aufgeben ist keine Option« über die Schwierigkeiten für Kollektivbetriebe. Linkliste Coview-19 – social and political Covid-19 watchgroup Solidarisch gegen Corona Pad: Autoritäre Regression in Zeiten von Corona Online-Dossier der Rosa-Luxemburg-Stiftung: Corona-Krise Übersicht zu […]

Weiterlesen

»Aufgeben ist keine Option«

Auch eine Vielzahl von Kollektiven gerät aktuell wirtschaftlich in die Bredouille. Von den staatlichen Eingriffen sind besonders Kultur-und Bildungseinrichtungen, Kneipen und Cafés, Kindertagesstätten und touristische Angebote betroffen. Ulrike Kumpe, Redaktion Berlin Per Crowdfunding versuchen sich aktuell viele über Wasser zu halten. Dauern die Schließungen zu lange, wird ihnen aber nichts anderes übrig bleiben, als Insolvenz […]

Weiterlesen

»Wohnen für Menschen statt für Profite«

50.000 Menschen beteiligten sich 2019 am ersten »Housing Action Day« in 19 Städten bundesweit. Dieses Jahr sollen die Mietenproteste europaweit ein noch deutlicheres Signal setzen. »Wohnen für Menschen statt für Profite!« lautet das Motto für den Housing Action Day am 28. März 2020. In 34 europäischen Städten werden Aktionen vorbereitet. In Berlin wird eine Großdemonstration […]

Weiterlesen

Demokratisches Engagement muss gemeinnützig sein!

Dem globalisierungskritischen Netzwerk Attac und dem Kampagnennetzwerk Campact wurden im Verlauf des letzten Jahres die Gemeinnützigkeit entzogen. Im Oktober folgte dann das soziokulturelle Zentrum DemoZ in Ludwigsburg und im November die Bundesvereinigung der Verfolgten des Nazi-Regimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA). Die beiden Vereine protestieren gegen die Entscheide, die grundsätzliche Bedeutung für tausende […]

Weiterlesen

Eine Bewegung von unten

Seit Oktober gehen in Chile die Menschen auf die Straße, um gegen den neoliberalen Ausverkauf ihres Landes zu demonstrieren. Die Regierung begegnet diesem Aufbegehren mit starken Repressionen, die einige Einwohner*innen an die Pinochet-Diktatur erinnert. Unsere Autorinnen sind zurzeit in Chile und berichten für CONTRASTE aus der Stadt Valparaiso. Johanna Brinkman & Lisa Vogler Die chilenische […]

Weiterlesen

Zapatistas erweitern ihr autonomes Einflussgebiet

Die zapatistische Bewegung hat es trotz staatlicher Repression geschafft, ihren Einfluss im südmexikanischen Bundesstaat Chiapas auszudehnen. Mit mehr als 1.000 basisdemokratischen Gemeindeversammlungen und viel Mobilisierungsarbeit im Untergrund haben die Aktivist*innen ihre Parallelstrukturen ausgebaut – und das ohne Waffengewalt. Regine Beyß, Redaktion Kassel & Luz Kerkeling, Münster Chiapas ist seit dem bewaffneten Aufstand der Zapatistischen Armee […]

Weiterlesen

35 Jahre CONTRASTE

Wer wäre besser geeignet, unseren Leser*innen aus Anlass unseres Jubiläums etwas über die CONTRASTE-Geschichte zu erzählen als unser »dienstältester« Redakteur Burghard Flieger? Die Fragen stellten ihm »Mit-Urgestein« Ariane Dettloff und unsere Heft-Koordinatorin Regine Beyß, zugleich jüngstes Mitglied der Redaktion. Warum und von wem wurde die CONTRASTE vor 35 Jahren gegründet? Wer damals im Einzelnen mit […]

Weiterlesen

»Ein klares politisches Statement für Diversität«

Der Wandel ist in vollem Gange – das zeigt die Wandelwoche in Berlin-Brandenburg nun schon zum fünften Mal. Vom 17. bis 25. August finden mehr als 30 Touren und Veranstaltungen statt, offen für alle und gegen Spende. Contraste-Redakteurin Regine Beyß sprach mit Organisatorin Maria Schmidt von das kooperativ e.V. über Ziele und Schwierigkeiten des Projekts […]

Weiterlesen