Aus dem Inhalt:


Nachrichten

Arbeiter der Kooperative SCOP-TI an seinem Arbeitsplatz in der Fabrik. Hier bestimmt kein Konzern mehr, wo es lang geht. Foto: Scop ti

Die »Union Coop // Föderation« (Union Coop) ruft zum Teekauf der französischen Arbeiter*innenkooperative »SCOP -TI« auf. Mit Hilfe eines Webshops und koordinierten Großbestellungen wollen sie die Marken 1336 und Bio SCOP-TI anbieten, um die von den Arbeiter*innen übernommene und selbstverwaltete Teefabrik zu unterstützen. SCOP-TI kann seine neuen Marken nicht schnell genug etablieren. Ganzen Beitrag lesen

Projekte

Nicole Klaski rettet nicht marktkonforme Möhren. Foto: Jana Ludwig

Wer bei The Good Food in Köln Ehrenfeld einkauft, rettet Lebensmittel vor der Tonne: für den Supermarkt zu kleine oder zu große Kartoffeln, zu krumm gewachsene Gurken, zweibeinige Möhren, verschiedenste Produkte, deren Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten ist oder von denen zu viel hergestellt wurde. Contraste sprach mit der Gründerin von The Good Food Nicole Klaski. Ganzen Beitrag lesen

Genossenschaften

Ein Forschungsprojekt des Instituts für Genossenschaftswesen an der Humboldt-Universität zu Berlin (IfG) untersucht die Entwicklung genossenschaftlicher Neugründungen. Ein Großteil sind Energiegenossenschaften: Kooperationen zur Produktion oder Vertrieb Erneuerbarer Energien, darunter prominent zum Beispiel Greenpeace Energy eG. Daneben gründeten sich aber auch viele Genossenschaften in den Bereichen Handwerk, IT, Gesundheit, Kunst und Kultur oder Soziales. Interessanterweise wird die Genossenschaftsidee in neuen Geschäftsfeldern entdeckt, in denen sie bislang keine besondere Rolle spielte. Ganzen Beitrag lesen

Biotonne

Exkursion zur Solidarischen Landwirtschaft Jaklhof. Foto: Lukas Meisinger

Vom 26. - 29. Oktober fand das Nyeleni-Herbsttreffen, das österreichische Forum für Ernährungssouveränität, in Graz statt. Ein Ort für all jene, denen die Themen Ernährung und Landwirtschaft wichtig sind, um sich besser kennen zu lernen, sich zu vernetzen und gemeinsame Strategien und Aktivitäten zu planen. Ganzen Beitrag lesen

Kunst & Kultur

Laut und grau – das ist der erste Eindruck vom Inneren einer Textilfabrik im indischen Bundesstaat Gujarat. Es ist eine Fabrik von vielen in einem großen Industriegebiet. Der Dokumentarfilm, den der indische Regisseur Rahul Jain allein mit seinem mexikanischen Freund und Kameramann Rodrigo Trejo Villanueva gedreht hat, zeigt in langen, ruhigen Einstellungen den Alltag der Arbeiter. Ganzen Beitrag lesen

Mailingliste

Einfach hier eintragen:

lists.contraste.org/sympa/info/contraste-liste

Die Umgangsfomen zwischen den NutzerInnen dieser Liste haben wir in einer Netiquette festgelegt.


Über uns

CONTRASTE ist die einzige überregionale Monatszeitung für Selbstorganisation. Seit 1984 dient sie den Alternativen Bewegungen als Sprachrohr und Diskussionsforum. Mehr über uns ...


Schnupperabo

CONTRASTE kann einmalig zum Sonderpreis von 7,50 € drei Monate lang "beschnuppert" werden. Dieses Schnupperabo endet automatisch und muss nicht gekündigt werden. Hier bestellen ...


Lest CONTRASTE!

CONTRASTE kostet im Abo 45 Euro (europ. Ausland 51). Oder Ihr könnt Fördermitglied werden: Mindestbeitrag 62 Euro
Hier abonnieren oder beitreten.