Aus dem Inhalt:


NACHRICHTEN

Foto: Ende Gelände

In den letzten Jahren hat nicht nur die Aufmerksamkeit für den bedrohlichen Klimawandel zugenommen. Auch die Bewegung für Klimagerechtigkeit wächst. Immer mehr Menschen erkennen ihre eigene Verantwortung und schließen sich zusammen, um gemeinsam gegen die menschengemachten Ursachen der Klimakrise aktiv zu werden. Diesen Sommer gibt es vielfältige Camps und Aktionen in ganz Europa. Sie sind Orte gelebter Utopie, selbstorganiserter Bildung, Vernetzung und Sammelpunkt für direkte Aktionen. Ganzen Beitrag lesen

PROJEKTE

Foto: Andrea Schmidt

In Oldenburg haben Mieter*innen einer alten Arbeiter*innensiedlung damit begonnen, ihre Wohnungen gemeinschaftlich zu kaufen. Ziel ist es, günstigen Wohnraum und die gewachsene Vielfältigkeit der Bewohner*innenschaft zu erhalten. Ganzen Beitrag lesen

GENOSSENSCHAFTEN

Foto: Ethiquable

Kaffee aus dem Kongo, Kakao aus Haiti und Kochbananen aus Ecuador: Die Berliner Genossenschaft Ethiquable Deutschland eG arbeitet weltweit mit kleinbäuerlichen Kooperativen zusammen, um deren Bio-Produkte in Deutschland zu verkaufen und Zukunftsperspektiven für Kleinbauern zu schaffen. Sie betreibt solidarischen Handel mit demokratisch organisierten Produzentengruppen und versucht dabei, bewährte Prinzipien der Partnerkooperativen im Süden nach Deutschland zu übertragen. Ganzen Beitrag lesen

BIOTONNE

Foto: Herbert Sauerwein

Mit einer Mahnwache um zwei Minuten vor zwölf startete am 26. März 2018 die Aktionspräsenz der Kampagne »Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt« — ein Symbol für die Zeitspanne, auf die der Zeiger der Weltuntergangsuhr der US-Zeitschrift »Bulletin of the Atomic Scientists« Anfang des Jahres vorgerückt ist. Aktuelle Krisen, vor allem in Nah- und Fernost, sind die Ursache für diese Einschätzung. Bis zum Jahrestag des Abwurfs der US-Atombombe auf Nagasaki am 9. August 1945 dauert die 20wöchige Kampagne. Contraste-Autorin Ariane Dettloff sprach mit der Koordinatorin Marion Küpker. Ganzen Beitrag lesen

Mailingliste

Einfach hier eintragen:

lists.contraste.org/sympa/info/contraste-liste

Die Umgangsfomen zwischen den NutzerInnen dieser Liste haben wir in einer Netiquette festgelegt.


Über uns

CONTRASTE ist die einzige überregionale Monatszeitung für Selbstorganisation. Seit 1984 dient sie den Alternativen Bewegungen als Sprachrohr und Diskussionsforum. Mehr über uns ...


Schnupperabo

CONTRASTE kann einmalig zum Sonderpreis von 7,50 € drei Monate lang "beschnuppert" werden. Dieses Schnupperabo endet automatisch und muss nicht gekündigt werden. Hier bestellen ...


Lest CONTRASTE!

CONTRASTE kostet im Abo 45 Euro (europ. Ausland 51). Oder Ihr könnt Fördermitglied werden: Mindestbeitrag 62 Euro
Hier abonnieren oder beitreten.