Aus dem Inhalt:


NACHRICHTEN

Women’s March

Endlose Züge von Demonstrant*innen, Frauen mit rosa Mützen und selbstgemalten Schildern, erfahrene Aktivist*innen wie Prominente hatten eine Botschaft: »Dies ist nicht unser Präsident!«

Weiterführende Links:

Redebeitrag zweier Feministinnen, den sie auf dem »women's march« in Frankfurt am Main gehalten haben (neues deutschland)

Ausführlicher Artikel mit vielen Bildern und Videos zum »women's march« (Huffington Post)

Die Autorin geht in diesem Artikel der Frage nach, ob der »women's march« nicht nur eine andere Facette weißer Privilegien darstellt (Boston Globe, englisch).

PROJEKTE

Für das Team von »Mein Grundeinkommen« ist das BGE eine reale politische Alternative, die die Würde der Menschen in den Mittelpunkt stellt. Foto: Mein Grundeinkommen

Christoph hat seinen Job im Callcenter gekündigt und wird nun Erzieher. Erdmuthe machte eine Reise nach Kreta und eine Weiterbildung im spirituellen Bereich. Matthias hat Geld gespendet und ein wenig sorgenfreier gelebt. All das konnten sie tun, weil sie ein Grundeinkommen gewonnen haben. Ein Jahr lang bekamen sie 1.000 Euro im Monat – bedingungslos und steuerfrei. Ganzen Beitrag lesen

PROJEKTE

Ein Mitglied der Imkerei-Kooperative bei der Arbeit. Foto: Pervolarides

Zweimal war Filippos Polatsidis von der Selbsthilfeinitiative Pervolarides im letzten Jahr in Deutschland. In verschiedenen Städten berichtete er über das Projekt, unter anderem im September in der Nachbarschaftsakademie der Berliner Prinzessinnengärten, bei einem Workshop der SoliOli-Kampagne im Rahmen der Wandelwoche. Teilnehmer*innen einer Solidaritätsreise nach Griechenland, über die in den letzten beiden Ausgaben von Contraste berichtet wurde, trafen Filippos und seine Mitstreiter*innen in Thessaloniki. Ganzen Beitrag lesen

GENOSSENSCHAFTEN

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist eine von derzeit 39 Welterbestätten der UNESCO in Deutschland. Foto: Weltkulturerbe Völklinger Hütte / Gerhard Kassner

Bürger wollen stärker politisch mitbestimmen, aber die Mitbestimmung in der Wirtschaft befindet sich in der Krise. Die saarländische Kultur der Solidarität ist von der Montanindustrie geprägt. Die Kohle fällt allerdings langsam ganz aus und Stahl steht in hartem internationalem Wettbewerb. In dieser Situation wird für das Saarland nach nachhaltigen Visionen gesucht. Sie sollen an die Werte der Region anknüpfen, benötigen aber neue Formen der Umsetzung. Ganzen Beitrag lesen

Über uns

CONTRASTE ist die einzige überregionale Monatszeitung für Selbstorganisation. Seit 1984 dient sie den Alternativen Bewegungen als Sprachrohr und Diskussionsforum. Mehr über uns ...


Schnupperabo

CONTRASTE kann einmalig zum Sonderpreis von 7,50 € drei Monate lang "beschnuppert" werden. Dieses Schnupperabo endet automatisch und muss nicht gekündigt werden. Hier bestellen ...


Lest CONTRASTE!

CONTRASTE kostet im Abo 45 Euro (europ. Ausland 51). Oder Ihr könnt Fördermitglied werden: Mindestbeitrag 62 Euro
Hier abonnieren oder beitreten.


Mailingliste

Einfach eintragen:

lists.contraste.org/sympa/info/contraste-liste

Die Umgangsfomen zwischen den NutzerInnen dieser Liste haben wir in einer Netiquette festgelegt.