Menu

Obdachlosigkeit überwinden

Unser Titelfoto zeigt, dass Aktivist*innen gegen Wohnungsnot durchaus auch ein Herz für Reiche zu zeigen wissen. Das Kölner Villenviertel Marienburg ist nämlich international ein schlechter Standort: alles viel zu billig gegenüber London beispielsweise. Da braucht es Förderung, etwa durch »Armut besteuern«. Ein Bericht dazu von Klaus Jünschke und weitere Fotos von Helmut Nick von der […]

Weiterlesen

Der Robin Hood der Banken

In ihrem Dokumentarfilm »Robin Bank« nähert sich Anna Giralt Gris dem unkonventionellen Bankenkritiker und Enteigner Enric Duran an. Er ist ein Symbol für die als Kapitalismuskritik verstandene Kritik an Banken und dem ganzen Finanzsektor. Gaston Kirsche, Hamburg Als die Spekulationsblase mit Immobilienkrediten zuerst in den USA platzte, wurde am 17. September 2008 an zahlreichen Orten […]

Weiterlesen

Zukunftshaus Würzburg: alltagstaugliche Nachhaltigkeit

»Nachhaltigkeit sollte keine Frage der Zeit oder des Geldbeutels sein.« Unter diesem Leitmotiv wurde im Oktober 2022 das erste Zukunftshaus Deutschlands mitten in Würzburg eröffnet. Mit den vier Angeboten Kaufen, Mieten, Tauschen und Reparieren unter einem Dach wollen die Gründer*innen die Hürden für nachhaltigen Konsum deutlich reduzieren. Das nachhaltige Kaufsortiment umfasst über 3.000 Artikel aus […]

Weiterlesen

Verurteilt trotz falscher Anschuldigung

Rassistische Polizeigewalt und willkürliche Kontrollen von Schwarzen Menschen und People of Color sind in Deutschland eine gängige und scharf zu verurteilende Praxis. Dennoch wissen die wenigsten wirklich, was das für Betroffene bedeutet – geschweige denn, welche weitreichenden Auswirkungen diese Repressionen auf das Leben der Betroffenen haben können. Exemplarisch wird im folgenden Text der Fall von […]

Weiterlesen

Gemeinsam geht mehr

Liebe Leser*innen, es stimmt hoffnungsvoll, dass so viele Menschen gegen rechts auf die Straße gehen. Immerhin darin scheinen sich gerade alle einig zu sein: Die Pläne, die von dem geheimen Treffen der extremen Rechten in Potsdam bekannt wurden, dürfen niemals Realität werden. Und vielleicht führen der Schock und das Entsetzen über die menschenverachtenden Vertreibungspläne ja […]

Weiterlesen

Blick in die Februar-Ausgabe

Seite 3 – NachrichtenBäuer*innenproteste Seite 4 – Projekte80. Geburtstag von Ariane DettloffUrlaub gegen Hand Seite 5 – ProjekteVentil, Klagenfurt Seite 6 – ProjektWohnkampf in Winterthur, Schweiz Seite 7 – BewegungErfahrungsbericht Polizei & Rassismus (online verfügbar)Seite 8 – GenossenschaftenZukunftshaus eG, Würzburg (online verfügbar)Rezension »Soziokratie 3.0« Seite 9 – SchwerpunktDer Aussatz der Marktwirtschaft Seite 10 – SchwerpunktHousing […]

Weiterlesen

30 Jahre Aufstand der Zapatistas

Nach vielen Jahren des geheimen Aufbaus der Zapatistischen Befreiungsarmee EZLN begann am 1. Januar 1994 in Chiapas, dem südlichsten und ärmsten Bundesland von Mexiko, ihr Aufstand für Land und Freiheit. Den Namen gab sich die Bewegung in Würdigung von Emiliano Zapata, einem Führer der mexikanischen Revolution zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Brigitte Kratzwald & Heinz […]

Weiterlesen

Der Kampf für Obst- und Gemüsegärten in Istanbul

CONTRASTE-Autorin Kiraz Özdoğan beschäftigt sich seit Jahren mit kollektiver Landwirtschaft, seit 2020 forscht sie zu Gemüsegärten als sozialem Kampf und zu historischen Gemüsegärten in Istanbul. Sie berichtet, welche historische Rolle die Gärten in Istanbul spielen und welchen Angriffen sie aktuell ausgesetzt sind. Kiraz Özdoğan, Istanbul Istanbul war nicht nur eine Stadt mit Gärten, sondern zusammen […]

Weiterlesen

Digitale Selbstorganisation: Chats

Ein beliebtes Werkzeug zur Koordination von Gruppen sind Gruppenchats. Der am häufigsten genutzte Messengerdienst ist wohl immer noch WhatsApp, aus Sicht des Datenschutzes ist das allerdings keine so gute Idee. Bei jeder Nutzung von WhatsApp werden alle Telefonnummern aus dem lokalen Adressbuch des Smartphones an WhatsApp-Server übermittelt, und das sind die Server von Meta (also […]

Weiterlesen

Von den Waffen zur Kooperation

Die Initiative der »Combatants for Peace« (Kämpfer für den Frieden) wurde 2006 von ehemaligen israelischen Soldat*innen und palästinensischen Widerstandskämpfer*innen gegründet. Sie setzt sich für ein Ende der israelischen Besatzung und eine Zwei-Staaten-Lösung ein und zeigt in Aktionen, Workshops, Theateraufführungen und Lesungen, dass und wie Menschen, die früher »die Waffen aufeinander richteten und sich nur durch […]

Weiterlesen
1 2 3 35