Menu

Die Bewegung der »Catholic Worker«

Die christlich-anarchistische Bewegung Catholic Worker entstand in den frühen 1930er Jahren in den USA. Gegründet wurde sie von der katholischen Sozialaktivistin Dorothy Day und ihrem Mentor Peter Maurin. Den Kern der Bewegung bilden bis heute »Häuser der Gastfreundschaft«. Aus einigen davon berichtet dieser CONTRASTE-Schwerpunkt. Ariane Dettloff, Redaktion Köln In und von den Häusern der Catholic […]

Weiterlesen

Digitale Selbstorganisation: WordPress

Viele Initiativen nutzen für die Gestaltung ihrer Webseite WordPress. Die einfachste Möglichkeit ist dabei das Hosting durch wordpress.com. Da ihr aber sowieso für Hosting und Domain bezahlen müsst, sucht euch besser einen Internetprovider eures Vertrauens, der WordPress anbietet. Dann wisst ihr genau, wo eure Daten liegen. Bedenkt, dass es bei eurer Webseite nicht nur um […]

Weiterlesen

Alarm! Wir brauchen noch 3.800 Euro

Liebe Leser*innen, es wird eng, unser geschätztes Zeitungsprojekt wackelt. Wir brauchen bis Mitte Oktober 3.800 Euro, um weitermachen zu können. Im letzten Monat sind 452,49 Euro dazu gekommen. Vielen Dank. Gut die Hälfte vom Spendenziel von 9.000 Euro ist immerhin bereits eingegangen, aber es reicht nicht, unsere finanziellen Reserven sind minimal. Immerhin ist unsere Abo/Förderabo-Situation […]

Weiterlesen

Freude am Widerstand

Susan Crane, 80, ist seit vielen Jahren als Catholic Worker aktiv. Die gelernte Sonderpädagogin und unermüdliche Friedensaktivistin wohnt und arbeitet derzeit im »Haus der Gastfreundschaft« in Redwood City in Kalifornien. Im Vorfeld ihres »Pilgerwegs« ins Gefängnis in Wöllstein (Rheinland Pfalz), wo sie am 4. Juni ihre 229-tägige Haftstrafe wegen Aktionen zivilen Ungehorsams gegen die US-amerikanischen […]

Weiterlesen

Blick in die Sommerausgabe

Seite 3 – NachrichtenKollektiv der Kollektive (ab 23. Juli online verfügbar)Freispruch für RDL-Redakteur Seite 4 – ProjekteKommuja-TreffenAG Beratung Seite 5 – Projekte500 Jahre WiderstandDigitale Selbstorganisation (online verfügbar) Seite 6 – Bewegung50 Jahre Basisgemeinde Wulfshagenerhütten Seite 7 – GenossenschaftenHanffaser eGSolawi-WorkshopBroschüre für Schweizer Genossenschaften Seite 8 – Über den TellerrandAdbusting gegen die BundeswehrRechtsticker Seite 9 – SchwerpunktDorothy […]

Weiterlesen

Digitalisierung bei Genossenschaften

In »Die Macht der Computer und die Ohnmacht der Vernunft« warnte der Computerpionier Joseph Weizenbaum schon 1978 eindringlich vor der Gefahr eines technokratischen Denkens, das sich zu sehr auf die Maschine und ihre Programme verlässt. Inzwischen ist die Digitalisierung in aller Munde – auch bei Genossenschaften. Burghard Flieger, Redaktion Genossenschaften Warnende Stimmen wie die von […]

Weiterlesen

[bla]-Kollektiv: Warum Dolmetschen politisch ist

Wer sich aktiv beteiligen kann und wer verstanden wird, hängt ganz direkt mit strukturellen Ungleichheiten zusammen, zum Beispiel mit Kolonialgeschichte und dem Zugang zu Bildung. Das [bla]-Kollektiv ist eine der Strukturen, die dafür sorgen möchten, dass Treffen und Veranstaltungen nicht nur für Nutzer*innen der Mehrheitssprache(n) rund über die Bühne laufen. [bla]-Kollektiv Ich reiche der Person, […]

Weiterlesen

Alles in einen Topf!

Der Solitopf ist ein Projekt für emanzipatorische Politik in Kassel und Umgebung, das Geld für linke Politik und Einzelpersonen in Notsituationen in der Region vergibt. Auch Betroffene rechter, queerfeindlicher, rassistischer und antisemitischer Gewalt werden unterstützt. Der Solitopf will dort finanzielle Unterstützung möglich machen, wo sonst kein Geld ankommt. Im Interview mit CONTRASTE erzählt die Gruppe, […]

Weiterlesen

Libertäres Literaturtreffen

Die VII. Anarchistische Buchmesse fand vom 9. bis 12. Mai in Mannheim statt. Eine Reihe libertärer Verlage, Zeitungen und weitere Aussteller*innen präsentierten von historischen Werken bis hin zu aktuellen Titeln eine große Auswahl an anarchistischer und linker Literatur. Drei volle Veranstaltungstage und ein buntes Rahmenprogramm am Abend boten dabei eine gute Gelegenheit, in anarchistische Welten […]

Weiterlesen

Schüler*innen, organisiert euch!

Hier interviewt Lea Zey alle zwei Monate ein von Netzwerk Selbsthilfe gefördertes Projekt. Dieses Mal waren Pix und Paprika vom Autonomen Schüler*innensyndikat (ASS) im Netzwerkbüro im Berliner Mehringhof. Lea: Hallo ihr zwei, stellt euer Projekt doch kurz vor. Pix: Bei uns sind die allermeisten Schüler*innen, und man kann auch nur zum ASS kommen, wenn man […]

Weiterlesen
1 2 3 38