Menu

365 Jahre Quäker…

Man kennt sie hierzulande kaum und wenn, dann höchstens in der Nachkriegsgeneration, die in den 1940er Jahren eine »Quäkerspeisung« bekam: die »Religiöse Gesellschaft der Freunde«, genannt »Quäker«. Der CONTRASTE-Schwerpunkt beschäftigt sich mit diesen »Freunden«, weil sich zu unserem Themenspektrum viele Verbindungen zeigen. Ariane Dettloff, Redaktion Köln und Janet Kreysa, Swisstal »Quäker« ist ursprünglich ein Spottname, […]

Weiterlesen

Dynamik durch intensive Zusammenarbeit

In Israel kommen noch heute rund 80 Prozent der landwirtschaftlichen Produkte und Dienstleistungen aus der genossenschaftlichen Landwirtschaft, also aus Kibbuzim und Moshavim. Dieser Versorgungsgrad wurde unter anderem durch die Gründung von Sekundärgenossenschaften und gemeinsame Verbandsarbeit ermöglicht. Hanno Böhle, Leipzig Kibbuzim waren Siedlungsgenossenschaften bzw. Kommunen mit einer Größe von 100 bis 1.000 Personen, ursprünglich mit einem […]

Weiterlesen

Care-Arbeit für die eigene Bildung übernehmen

Seit ein paar Jahren existiert die Initiative »Selbstbestimmt Studieren«, die versucht, andere Wege in der Bildung zu bestreiten. Sie bieten einen B.A.-Studiengang unter dem Titel »Philosophie und Gesellschaftsgestaltung« an. CONTRASTE-Autor Maurice Schuhmann hat mit zwei Mitgliedern der Initiative gesprochen – wir drucken eine gekürzte Version des Gesprächs ab. CONTRASTE: Hallo, schön dass es klappt. Könnt […]

Weiterlesen

Wir wählen die Selbstorganisation

Liebe Leser*innen, in Russland wurde gewählt – und die Ergebnisse waren wenig überraschend. Die Kreml-Partei »Geeintes Russland« hat das erwartete Resultat erreicht. Die genauen Zahlen lassen sich nicht nachvollziehen, denn es gab keine unabhängigen Wahlbeobachter*innen. Wenn die CONTRASTE in Druck geht, wird auch die Bundestagswahl gelaufen sein. Es bleibt abzuwarten, welche Koalitionen danach möglich sind. […]

Weiterlesen

Ein solidarischer Mitmach-Kiosk

»Willkommen in der molli, was darf es für euch sein?«, heißt es seit dem 10. Juli im Bahnhofsgebäude der kleinen Ortschaft Salzderhelden bei Göttingen. Wer schon einmal mit dem Nahverkehrszug zwischen Hannover und Göttingen unterwegs war, dem ist vielleicht der kuriose Ortsname aufgefallen, jetzt gibt es in Salzderhelden neben dem Namen noch eine weitere Sache […]

Weiterlesen

Warum nicht Planwirtschaft?

»Planwirtschaft« hat einen sehr schlechten Ruf. Wer eine Wahl verlieren will, braucht bloß ein oder zwei Begriffe verwenden, die nach Planwirtschaft riechen. Aber: Jedes Wirtschaftsunternehmen muss planen – ohne gesellschaftliches Mitspracherecht – und im Zeitalter der Globalisierung tendenziell weltweit! Also geht es bei der allgemeinen Ablehnung wohl eher darum, dass der Staat sich nicht planend […]

Weiterlesen

Blick in die Oktober-Ausgabe

Inhaltsverzeichnis Seite 3 – Nachrichten Kollektiv »Feral Crust«, Philippinen Seite 4 – Projekte Das gelbe Haus, HeidelbergNetzwerk Selbsthilfe Seite 5 – Projekte »zur molli«, Salzderhelden Seite 6 – Bewegung Netzwerk »Weaving for Life« Seite 7 – Genossenschaften Kibbuzim und Moshavim, IsraelSekundärgenossenschaften Seite 8 – Über den Tellerrand Lernen für Solidarisches WirtschaftenRechtsticker Seite 9 – Schwerpunkt […]

Weiterlesen

Kapitalismus aufbrechen

Rio Reiser, Sänger von »Ton, Steine Scherben«, sang seinen Traum so: »Ich bin nicht über dir, ich bin nicht unter dir, ich bin neben dir.« Wenn wir alle bei und neben uns, nicht über oder unter uns wären, dann wäre die leidvolle Herrschaft des Kapitalismus wohl beendet und auf dem Müllhaufen der Geschichte gelandet. Heinz […]

Weiterlesen

Gutes auf die Ohren: »Zwei Schwarze und ein Jude…«

Was anfängt wie ein schlechter Witz, ist der Titel eines Podcasts von den drei Freund*innen Vincent Kadiri, Azeret Koua und Nathan Bechhofer. Sie alle gehören religiösen und ethnischen Gruppen an, die in Deutschland Minderheiten sind, und sprechen im Podcast darüber, was das in einer weißen Mehrheitsgesellschaft bedeutet. Vincent und Azeret sind Schwarze, Nathan ist Jude. […]

Weiterlesen

Lobau oder Autobahn

Seit Anfang des Jahres ist in Österreich das Thema Lobau-Autobahn wieder hochaktuell. Ein »Hainburg 2.0« steht im Raum, der Begriff verweist auf die erfolgreiche Besetzung der Hainburger Au Mitte der Achtzigerjahre, die Geburtsstunde der österreichischen Umweltbewegung. #lobaubleibt Damals demonstrierten tausende Menschen trotz winterlicher Kälte für den Erhalt einzigartiger Natur, die durch den Bau des Donaukraftwerks […]

Weiterlesen
1 2 3 18