Von Herzen

Liebe Leser*innen,

fünf Jahre ist es nun schon her. Unser Contraste-Macher Dieter Poschen starb am 12. März 2013. Dieter war von Anfang an dabei. Über Jahrzehnte stemmte er mit Unterstützung von Bildredakteurin Ute Berthold als unser Tausendsassa Koordination, Endredaktion, Layout, Homepage, Anzeigenakquise, Aboverwaltung und Buchhaltung. Und das für ein sehr bescheidenes Honorar. Mit seiner freundlich-zuverlässigen Art, seiner Erfahrung und seiner Besonnenheit hielt er den Contraste-Kreis der ehrenamtlichen Redakteur*innen und der ebenso ehrenamtlichen Autor*innen über die vielen Jahre hinweg zusammen. Es war seine Lebensaufgabe geworden, die selbstorganisierten Projekte und Bewegungen mittels des Sprachrohrs Contraste zu fördern.

Dieter verabschiedete sich mit 67 Jahren viel zu früh, er starb unerwartet noch kurzer Krankheit. Das Herz von Contraste war nicht mehr, unser Zeitungsprojekt stand vor dem Aus. Es war die Redakteurin Elisabeth Voß, die die Herz-Lungen-Maschine anschmiss. Drei Monate lang trat sie an Dieters Stelle und warb zugleich dafür, dass neue Contraste-Engagierte übernehmen mögen. Heute sind wir selbstorganisiert-kollektiv aufgestellt mit Ulrike Kumpe (Koordination/Endredaktion/Homepage), Eva Sempere (Layout), Eva Schmitt (Abos/Buchhaltung) und Kai Böhne (Anzeigen). Ihr Einsatz ist groß, die Honorare sind sehr bescheiden geblieben. Dazu arbeitet stetig ein Kreis von Freiwilligen verbindlich mit, so dass unser Zeitungsprojekt Monat für Monat gelingt. So blieb es auch nach Dieters Tod dabei: Contraste wird von Herzen gemacht, für euch, liebe Leser*innen, und für eine solidarische Welt.

Der Nachruf zu Dieter, sowie Erinnerungen an ihn sind nachzulesen unter contraste.org/index.php?id=38. Anläßlich des 5. Todestag erreichte uns ein Leserinnenbrief unserer ehemaligen Redakteurin/Autorin Elisabeth Voß (siehe unten).

Contraste erreichten 196 Euro an Spenden. Vielen Dank. Wir bitten um weitere Unterstützung.

Eine neue Fördermitgliedschaft ist zu vermelden, allerdings auch gleich sieben Abo-Kündigungen. Darunter sind drei befristete Freiabos für Gefangene. Kein Zweifel, wir brauchen mehr Abos.

Gerne würdigen wir unsere Spender*innen durch Namensnennung, schreibt dazu bitte in den Verwendungszweck »Name ja« oder sendet eine E-Mail.

Aus der Contraste-Redaktion grüßt

Heinz Weinhausen

---------------------------------------------------------------------------------------------

Heute vor 5 Jahren starb Dieter Poschen
Leserinnenbrief

Liebe Contraste-Redakteur*innen und Leser*innen,

heute vor 5 Jahren starb Dieter Poschen. Seit der Gründung von CONTRASTE im Jahr 1984 sorgte er dafür, dass die Zeitung regelmäßig erschien. "Das Herz von CONTRASTE schlägt nicht mehr" schrieben wir damals, nach seinem plötzlichen Tod, in der nächsten CONTRASTE-Ausgabe im April 2013, und: "CONTRASTE war Dieters Lebensaufgabe, er war von Anfang an Herz und Seele dieses alternativen Zeitungsprojekts. Es war sein Job, das Layout und die gesamte formale Abwicklung von Zeitungsproduktion und Versand zu verantworten. Darüber hinaus war er Koordinator und Spinne im Netz unserer dezentralen Redaktion, Endredakteur, Ansprechpartner für Mitmachende und Projekte im Umfeld. Er war es, auf den sich fast alle bezogen, und dessen Meinung besonders zählte, wenn es drauf ankam."

Schade, dass Ihr zu Dieters 5. Todestag in der März-Ausgabe der CONTRASTE nichts geschrieben habt. So schicke ich Euch nun diesen Leserinnenbrief, um damit in der nächsten CONTRASTE an Dieter zu erinnern.

Der Nachruf von damals steht auf der CONTRASTE-Website, ebenso wie die beiden Seiten (ebenfalls aus der Ausgabe April 2013) mit Erinnerungen an Dieter von Redaktions-Kolleg*innen.

12. März 2018, Elisabeth Voß

Mailingliste

Einfach hier eintragen:

lists.contraste.org/sympa/info/contraste-liste

Die Umgangsfomen zwischen den NutzerInnen dieser Liste haben wir in einer Netiquette festgelegt.


Über uns

CONTRASTE ist die einzige überregionale Monatszeitung für Selbstorganisation. Seit 1984 dient sie den Alternativen Bewegungen als Sprachrohr und Diskussionsforum. Mehr über uns ...


Schnupperabo

CONTRASTE kann einmalig zum Sonderpreis von 7,50 € drei Monate lang "beschnuppert" werden. Dieses Schnupperabo endet automatisch und muss nicht gekündigt werden. Hier bestellen ...


Lest CONTRASTE!

CONTRASTE kostet im Abo 45 Euro (europ. Ausland 51). Oder Ihr könnt Fördermitglied werden: Mindestbeitrag 62 Euro
Hier abonnieren oder beitreten.